LANDR BLOG

Abmischung & MasteringMusik-Promotion

Mastering für SoundCloud: Wie du dafür sorgst, dass deine Musik auf SoundCloud gut klingt

Mastering für SoundCloud: Wie du dafür sorgst, dass deine Musik auf SoundCloud gut klingt

Unsere leistungsstarke, KI-gesteuerte Mastering-Engine hört sich deinen Song an und liefert makellose Musik in Studioqualität, die bereit für die Veröffentlichung ist. Master einen Track mit LANDR.

Moderne Hörer*innen beziehen ihre Musik aus mehr Quellen als jemals zuvor.

Früher war das Ganze recht simpel. Musikproduzent*innen wussten, dass sich die meisten ihrer Fans ihre Musik über das aktuell dominante Medium anhören würden.

Egal ob es sich um CDs, Kassetten oder Schallplatten handelte – Mixing- und Mastering-Ingenieur*innen wussten genau, was sie tun mussten.

Heute ist das Ganze etwas komplizierter.

Miteinander im Wettstreit stehende Streamingdienste wie Spotify, Deezer und Apple Music verfügen über strikte Standards für die Musik, die sie auf ihren Plattformen veröffentlichen.

Diese qualitativ hochwertigen, zahlungspflichtigen Dienste wissen, was sie tun, doch bei Plattformen, bei denen man seine Songs kostenlos hochladen kann, ist die Situation schon weniger deutlich.

Wie sorgst du dafür, dass deine Musik auf SoundCloud gut klingt? Das Mastering für SoundCloud ist ein wichtiger Teil dieser Rechnung.

Und damit meine ich nicht, dass gutes Mastering alle Probleme beseitigt – du brauchst nach wie vor gute Tracks und einen soliden Mix, um dich hervorzutun.

Doch Songs korrekt für SoundCloud zu mastern, macht nichtsdestotrotz einen großen Unterschied.

In diesem Artikel gehe ich alles durch, was du wissen musst, um deine Musik für die Veröffentlichung auf SoundCloud vorzubereiten.

Warum Mastering für SoundCloud wichtig ist

Falls du anderen Musiker*innen auf SoundCloud folgst oder selbst schonmal Musik auf SoundCloud gepostet hast, weißt du wahrscheinlich schon, was jetzt kommt.

Die Klangqualität der auf der Plattform veröffentlichten Inhalte reicht von sauber und einwandfrei bis hin zu ungenießbar.



Was sorgt dafür, dass manche Songs auf SoundCloud besser klingen als andere?

soundcloud mastering

Ein wichtiger Faktor dabei ist Lautstärke.

Jede*r weiß, dass laute und starke Tracks, die geradezu aus den Lautsprechern herausspringen, die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Jede*r weiß, dass laute und starke Tracks, die geradezu aus den Lautsprechern herausspringen, die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Doch wenn man es dabei übertreibt, richtet man schnell Schaden an.

Tracks, die den maximalen Pegel des Mediums überschreiten, leiden unter Übersteuerung.

Übersteuerung ist eine Art der Verzerrung, die dafür sorgt, dass Musik verstümmelt und viel schlechter klingt als andere Tracks auf der Plattform.

Auf SoundCloud sind mir schon viele Tracks begegnet, die dieses Problem haben.

Wie also machst du deinen Mix lauter, ohne dass es zu Übersteuerung kommt? Die beste Lösung besteht darin, sie zu mastern.

Gleich komme ich zu den effektivsten Arten, deine Musik im Handumdrehen zu mastern, doch zuerst wollen wir uns anschauen, wie Lautstärke funktioniert.

Lautstärke in der Musikproduktion

make music sound loud on soundcloud

Lautstärke in der Musikproduktion ist ein Balanceakt, der technischer ist, als es zunächst aussieht.

Vielleicht denkst du, du kannst einfach nur alle Fader nach oben schieben, um den druckvollen Sound zu bekommen, den du dir wünschst.

Jedes Aufnahmemedium verfügt über einen maximalen Pegel, über den hinaus es zu Übersteuerung kommt.

Leider führt dieses Verfahren fast immer zur zuvor erwähnten harschen digitalen Übersteuerung.

Jedes Aufnahmemedium verfügt über einen maximalen Signalpegel, über den hinaus es zu Übersteuerung kommt.


In deiner DAW liegt dieser Pegel bei 0 dBFS.

Heißer Tipp: In manchen DAWs kommt es einem so vor, als würde das Überschreiten dieses Pegels nichts verändern. Das liegt an der komplizierten internen Mathematik, die hinter deinen Kanälen, Fadern und Bussen steckt. Selbst wenn du die Übersteuerung beim Mischen nicht hörst – du hörst sie spätestens dann, wenn du die Datei exportierst und das Signal dabei 0 dBFS überschreitet.

Signalen, die diesen Punkt überschreiten, werden beim Maximum die oberen Enden ihrer Wellenformen abgeschnitten.

Sämtliche Informationen, die abgeschnitten werden, gehen komplett verloren. Das Ergebnis ist eine verstümmelte Version des Originals.

Mastering und Lautstärke

Wenn du also den Lautstärke-Fader nur begrenzt nach oben schieben kannst, wie machst du den Song dann überhaupt lauter?

Falls du gut aufgepasst hast, fällt dir vielleicht schon eine Lösung ein – warum dreht man nicht einfach den lautesten Teil des Tracks auf, sodass dieser Punkt genau am Maximum liegt?

Das würde dazu führen, dass dieser eine Teil laut ist, der Rest des Tracks jedoch nach wie vor unterhalb der vollen vorhandenen Lautstärke liegt.

Und genau das passiert, wenn du die Normalisierungsfunktion in deiner DAW auf einen Audioclip anwendest.

Normalisierung ist nicht die Lösung – nicht, wenn du willst, dass dein Song so laut wie möglich klingt, ohne zu übersteuern.

Der Unterschied zwischen dem lautesten Moment und den anderen Teilen eines Songs wird als Dynamikumfang bezeichnet.

Der Unterschied zwischen dem lautesten Moment und den anderen Teilen eines Songs wird als Dynamikumfang bezeichnet.

Um ein Maximum an Lautstärke zu bekommen, musst du den Dynamikumfang reduzieren.

Was bedeutet, dass du die leiseren Teile lauter machen musst, während die lautesten Teile am Maximum bleiben.

Wie stellst du das an und woher weißt du, wann es genau richtig für Plattformen wie SoundCloud ist?

Dynamikumfang

Es kann sein, dass du dich bereits mit dem Dynamikumfang auskennst, falls du schonmal ein Kompressor-Plugin für deine Mixe benutzt hast.

Kompressoren messen das eingehende Signal und reduzieren seine Lautstärke, wenn sie einen bestimmten Pegel überschreitet.

Das ist ähnlich, wenn man den Dynamikumfang eines gesamten Mixes bearbeitet, jedoch um einiges komplizierter.

Wie reduzierst du den Dynamikumfang, ohne den Sound zu zerstören? Woher weißt du, wie weit du gehen kannst? Und was passiert, wenn du es übertreibst?

Genau das sind die technischen Details, um die sich das Mastering kümmert.

Das Mastering behebt Probleme, sodass sich deine Fans deine Songs auf SoundCloud richtig anhören können.

Fazit: Wenn du willst, dass deine Musik auf SoundCloud so laut wie möglich und trotzdem noch gut klingt, dann brauchst du Mastering.

mastering for soundcloud

Die beste Art, deine Musik zu mastern

Es gibt mehrere Mastering-Optionen, je nach deinen Bedürfnissen und deinem Budget.

Früher musste man selbst für die grundlegendsten Mastering-Aufgaben eine*n teure*n Mastering-Ingenieur*in engagieren.

Und du kannst den Job nach wie vor von einem Profi erledigen lassen. Tatsächlich bekommst du so wahrscheinlich die besten Resultate, doch dabei handelt es sich auch um die teuerste Option.

Falls du gerade erst mit der Musikproduktion anfängst oder nur über ein begrenztes Budget verfügst, ist es eher unrealistisch, dass du für jeden Track, den du produzierst, einen Profi engagierst.

Deine nächste Option besteht darin, ein effektives Mastering-Plugin zu finden und das Beste zu hoffen. Diese Art der Technologie hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt, verfügt jedoch nach wie vor über eine steile Lernkurve.

Solche Plugins können schnell mehr Schaden als Gutes anrichten, wenn man nicht weiß, wie man sie korrekt einsetzt. Und indem du dir die Mühe machst, die Presets zu erkunden und richtig einzustellen, verlierst du kostbare Zeit für die kreative Seite des Musikmachens.

Deine dritte und einfachste Option ist durch künstliche Intelligenz betriebenes Mastering.



Du kannst es dir wie eine*n virtuelle*n Mastering-Ingenieur*in vorstellen, die/der sich deine Tracks anhört, sie wissenschaftlich analysiert und dann die bestmöglichen Entscheidungen trifft, um sie für den Release startklar zu machen.

Dazu gehört auch, deine Musik lauter zu machen – und genau den richtigen Pegel für Spotify, Apple Music, SoundCloud und andere Plattformen zu erzielen.

Das Mastering von LANDR ist mit Abstand die beste Wahl in dieser Kategorie. Es verfügt über die ausgeklügelste und am besten klingende Mastering-Engine, die es derzeit gibt.

Und es bietet nicht nur einfaches Einheits-Mastering – LANDR verfügt über alle Personalisierungsoptionen, die dir auch ein*e echte*r Mastering-Ingenieur*in bieten würde.

All das sorgt dafür, dass LANDR die schnellste, einfachste und am besten klingende Lösung darstellt, um Songs auf SoundCloud und anderen Streaming-Plattformen lauter zu machen.

Laut und stolz

Lautstärke ist ein extrem wichtiger Faktor des Sounds moderne Musik. Ohne den richtigen Pegel können deine Tracks in der modernen Musiklandschaft nicht mithalten.

Jetzt da du die Grundlagen von Lautstärke und Dynamikumfang kennst, kannst du in Erfahrung bringen, was das Mastering für deine Songs auf SoundCloud und allen anderen Plattformen, auf denen sich deine Fans deine Musik anhören, tun kann.

Unsere leistungsstarke, KI-gesteuerte Mastering-Engine hört sich deinen Song an und liefert makellose Musik in Studioqualität, die bereit für die Veröffentlichung ist. Master einen Track mit LANDR.

LANDR

Various contributors from the LANDR team of music mentors.

@LANDR

Verpasse keinen Post aus dem LANDR Blog

Neueste Beiträge