LANDR BLOG

Inspiration

Kreative Strategien: Wie du deine Zusammenarbeit mit anderen Musikschaffenden frisch hältst

Kreative Strategien: Wie du deine Zusammenarbeit mit anderen Musikschaffenden frisch hältst

Wenn althergebrachte Formeln und vorhersehbare Routinen die Art und Weise, wie du Musik machst, diktieren, werden kreative Ideen meistens im Keim erstickt und zur Seite geschoben.

Dann und wann muss dein Songwriting-Prozess kräftig aufgerüttelt werden.

Indem du die Zusammenarbeit mit anderen Musikschaffenden frisch, lebendig und manchmal sogar risikofreudig angehst, verpasst du deiner musikalischen Kreativität den nötigen Schub.

Doch wie schaffst du es, die Zusammenarbeit mit anderen genauso kreativ anzugehen wie das Schreiben eines Songs oder Beats?

In diesem Artikel stelle ich dir vor, wie einige Bands ihren Schaffensprozess aufgefrischt haben, und liefere dir ein paar Tipps, mit deren Hilfe du deine Zusammenarbeit mit anderen dauerhaft frisch und fruchtbar halten kannst.

Neuanfang

Es kann sein, dass du manchmal einfach nur mit neuen Partnern zusammen Songs schreiben oder deinen bereits bestehenden Songwriting-Partnerschaften ein gewisses Zufallselement hinzufügen musst, um etwas wahrhaft Neuartiges und Faszinierendes zu erschaffen.

Jede neue oder unkonventionelle Partnerschaft birgt Risiken. Man kann nie wissen, wie gut oder schlecht zwei Menschen zusammenarbeiten, wenn sie vorher noch nie zusammengearbeitet haben.

Doch falls du dich der Musik auf ganz neue Weise nähern möchtest, kann es hilfreich sein, ein wenig Abstand zu deinen bisherigen Mitwirkenden zu nehmen oder mit einer komplett neuen Person zusammenzuarbeiten, um deinen Schaffensprozess aufzufrischen. Davon kann die Indie-Pop-Band The Postal Service ein Lied singen.

https://blog.landr.com/wp-content/uploads/2018/05/PostalService.jpg

Erfolg durch kreative Zusammenarbeit

Give Up, das Platinum-Album von The Postal Service, ist fast durch Zufall entstanden…

In einem Interview haben die Bandmitglieder Ben Gibbard (Death Cab For Cutie) und Jimmy Tamborello (Dntel) vor kurzem erläutert, dass die Band auf völlig improvisierte Art und Weise entstanden ist.

Die beiden Musiker kannten sich kaum, als Tamborello Gibbard darum bat, den Gesang für einen seiner Tracks beizusteuern, den er unter seinem Elektro-Pseudonym Dntel veröffentlichen wollte.

Alle Musikschaffenden profitieren davon, wenn sie die Zusammenarbeit mit anderen auf neue, unvorhersehbare und erfrischende Weise angehen.

Da Gibbard den Song, an dem die beiden Musiker zusammengearbeitet hatten, gut fand, schlug er vor, dass sie noch mehr Musik zusammen machen sollten, und die beiden begannen, an Material zu arbeiten, die sie später als The Postal Service veröffentlichten.

Gibbard, der in Seattle lebende Sänger und Songwriter von Death Cab For Cutie, schrieb Lyrics und Melodien für Tracks, die Tamborello ihm per Post aus LA schickte.

Diese unkonventionelle Methode der Zusammenarbeit führte dazu, dass die beiden Songwriter Give Up auf völlig andere Weise schrieben, als sie es bisher gewohnt waren.

https://blog.landr.com/wp-content/uploads/2018/05/PostalService-visual2-1.gif

Das auf Sub Pop veröffentlichte Album wurde später zu einer der größten Erfolgsgeschichten der alternativen Musikszene.

Give Up hat sich bisher weit über eine Million mal verkauft und wird als ein Album gefeiert, das den Sound der frühen 2000er Jahre definiert hat… und das Ganze entstand aus einem mutigen Experiment der Zusammenarbeit.

Das Duo verweigert es, zusammen weitere Alben zu machen, da es der Ansicht ist, dass die Energie und Frische ihrer ursprünglichen Zusammenarbeit nicht reproduziert werden kann.

Wieso hat diese einzigartige Herangehensweise für The Postal Service so gut funktioniert? Und wie kann dir das bei deiner eigenen Arbeitsweise behilflich sein?

Was behindert den Prozess bei der Zusammenarbeit?

Freunde mit einer langen Geschichte haben schon immer zu großartigen Songwriting-Partnerschaften geführt.

Doch wenn sie nicht frisch, gesund und inspirierend sind, können sie sich desaströs auf dein Songwriting auswirken.

Einer der entscheidenden Faktoren ihres bemerkenswerten Erfolgs war, dass sich Gibbard und Tamborello kaum kannten, als sie anfingen zusammenzuarbeiten.

Egos, Erwartungen, Konkurrenzverhalten und Gewohnheiten spielen in neuen kreativen Beziehungen meistens weniger eine Rolle, wenn langjährige Partner sich zusammensetzen, um Musik zu schreiben, ist das hingegen häufiger der Fall.

Falls die Beziehung zwischen dir und deinem Songwriting-Partner etwas eingestaubt ist, solltet ihr einen frischen Blick darauf werfen, wie ihr Musik macht.

Natürlich kann und sollte nicht jeder seine Songwriting-Partner mit musikalischen Fremden austauschen, doch alle Musikschaffenden können davon profitieren, wenn sie die Zusammenarbeit mit anderen in einem neuen, unvorhersehbaren und frischen Licht betrachten.

Dabei muss das fremde Element nicht unbedingt dein Partner sein, sondern es kann auch der Prozess an sich sein.

Macht Sinn, oder? Frische Erfahrungen führen zu besserer Musik. Doch wie gehst du eine neue Partnerschaft an und holst das Meiste aus ihr heraus?

https://blog.landr.com/wp-content/uploads/2018/05/PostalService-Lightbulb.gif

Wie du deine Zusammenarbeit mit anderen aufregend und inspirierend hältst

Falls die Beziehung zwischen dir und deinem Songwriting-Partner etwas eingestaubt ist, solltet ihr einen frischen Blick darauf werfen, wie ihr Musik macht.

Hast du dich jemals dabei erwischt, wie du in deinem Schreibprozess immer und immer wieder die gleichen Dinge gemacht hast?

Mache diese Dinge ausfindig und ändere sie. Überlege dir andere Herangehensweisen an dein Songwriting.

Hier sind 15 Arten, wie du der Zusammenarbeit mit anderen ein wenig Leben einzuhauchen kannst:

  • Tauscht eure Rollen (falls du immer die Lyrics schreibst und die andere Person die Melodie, dann versucht es mal andersherum)
  • Tauscht Instrumente
  • Nehmt zuerst alle Teile des Songs auf und arbeitet dann gemeinsam am Aufbau des Songs
  • Macht als Übung einen Song in einem anderen Genre
  • Bearbeite und re-sample die Aufnahme deines Partners

Es kann sein (und sollte auch so sein), dass es sich seltsam anfühlt, Musik auf eine Weise zu schreiben, die du nicht gewohnt bist. Doch das ist das Beste an der ganzen Sache!

  • Arbeitet aus der Ferne zusammen, indem ihr unterschiedliche Versionen eures Mixes teilt
  • Lasst eine Person alle Teile aufnehmen und die andere Person das Arrangement erledigen
  • Beginnt mit einem Sample oder Loop und jammt einfach eine Weile nur
  • Plant euren Song zuerst und legt fest, wer sich um was kümmert
  • Probiert eine neue Produktionstechnik aus
  • Erstellt eine Klick-Spur und spielt euren jeweiligen Teil, ohne zu wissen, was die andere Person aufgenommen hat
  • Begrenzt die Anzahl an Versuchen pro Teil
  • Lass deinen Partner deine Aufnahme in ein anderes Arrangement einbauen
  • Mache das, was du normalerweise als erstes tust, zuletzt
  • Fügt eurem Team eine neue Person hinzu
https://blog.landr.com/wp-content/uploads/2018/05/PostalService-visual3.gif

Immer cool zusammenarbeiten

Es kann sein (und sollte auch so sein), dass es sich seltsam anfühlt, Musik auf eine Weise zu schreiben, die du nicht gewohnt bist. Doch das ist das Beste an der ganzen Sache!

Die Vorteile und Freiheiten, die Veränderungen und Risiken mit sich bringen, sind das Unbehagen wert.

Deinem Schreibprozess gewollt ein wenig Unbehagen und Ungewohntes hinzuzufügen, mag wie eine schlechte Idee klingen, doch ist absolut essentiell, wenn du dauerhaft aussagekräftige Musik schreiben willst. Neue und frische Partnerschaften sind nicht einfach, doch im Grunde genommen ist in der Musik nichts so wirklich einfach.

Unbegrenztes Mastering & Vertrieb, 1.200 lizenzfreie Samples, 30+ Plugins und mehr! Hol dir alles, was LANDR zu bieten hat, mit LANDR Studio.

Annika Wegerle

Annika liebt verquere Geschichten und schillernde Figuren. Sie schreibt über Musik und alles, was sie sonst in die Finger bekommt.

@Annika Wegerle

Verpasse keinen Post aus dem LANDR Blog

Neueste Beiträge