LANDR BLOG

Inspiration

Wie ein Musik-Retreat deinen Songwriting-Prozess ankurbeln kann

Wie ein Musik-Retreat deinen Songwriting-Prozess ankurbeln kann

Inspiration fürs Songwriting ist nicht immer leicht zu haben, selbst wenn du ein*e erfahrene*r Songwriter*in bist.

Falls du dich jemals schon hingesetzt hast, um neue Musik zu schreiben, dann aber von Wellen aus Grauen, Ablenkung und Langeweile überspült wurdest, weißt du, wovon ich rede.

Manche Musiker*innen haben so starke Schreibblockaden, dass sie den gesamten Prozess abbrechen und von vorne anfangen müssen, doch die meisten brauchen lediglich einen Schubs in die richtige Richtung, um den Prozess wieder anzukurbeln.

Falls du auf der Suche nach kreativer Inspiration oder einem Ort bist, an dem du ohne Ablenkungen Songs schreiben kannst, dann könnte ein Musik-Trip genau das Richtige für dich sein.

Wie Reisen Musiker*innen auf beeindruckende Weise inspirieren können

1976 war David Bowie auf der Suche nach Veränderung. Nachdem er zugab, dass er sich aufgrund seines zunehmenden Drogenmissbrauchs nicht an die Produktion von Station to Station erinnern konnte, zog Bowie zuerst nach Schweden, bevor er sich schlussendlich für den Entzug in Berlin niederließ.

Was als Reise begann, auf der er den Drogen sowie der Kultur, in der er lebte, entfliehen wollte, entwickelte sich zu einer der innovativsten und kreativsten Phasen in Bowies Karriere.

Indem du deine Umgebung veränderst, kannst du auf neue Art und Weise über deine Arbeit nachdenken, selbst wenn dein Arbeitsprozess überwiegend der gleiche bleibt.

Die als “Berlin Trilogy” bekannten Alben Low, Heroes und Lodger entstanden während Bowies Zeit in Berlin. Dieses Alben-Trio war Bowie so wichtig, dass er es als seine “DNA” bezeichnete.


Als die Beatles nach Indien reisten, um Training in transzendentaler Meditation zu erhalten, beeinflusste dieser Trip ihren Sound und ihr Vermächtnis erheblich.

Die Indien-Reise mag nicht sehr lange gewesen sein, doch auf ihr entstanden 18 Songs, die später auf The Beatles (“the White Album”) und Abbey Road erschienen und die musikalische Identität der Beatles stark formte.



Die Exkursionen der Beatles und Bowies waren dramatisch, doch unzählige weitere Musiker*innen haben Inspiration für ihre Musik auf moderateren Reisen gefunden.

Wie ein Musik-Trip deiner Karriere helfen kann

Falls du deinen Kopf gegen die Wand haust, weil du verzweifelt versuchst, die nötige Motivation und Zeit zu finden, um die Aufnahme eines Albums zu beenden oder neue Musik zu schreiben, kann eine Reise helfen.

Menschen sind Gewohnheitstiere. Die Art, wie wir Musik in uns gewohnten Räumen schreiben, wird nach einer Weile automatisch vorhersehbar.

Indem du deine Umgebung veränderst, kannst du auf neue Art und Weise über deine Arbeit nachdenken, selbst wenn dein Arbeitsprozess überwiegend der gleiche bleibt.

Manche Musiker*innen finden Inspiration und Quellen in musikalischen Szenen, die sie besuchen, und Andere profitieren davon, Musik in der Natur zu kreieren.

Manche Musiker*innen finden Inspiration und Quellen in musikalischen Szenen, die sie besuchen, und Andere profitieren davon, Musik in der Natur zu kreieren.

Doch egal, welche Art von Musik-Reise du planst, einer der Faktoren, von denen du am meisten profitieren wirst, ist ein Ort, an dem du ganz ohne Ablenkung kreativ tätig sein kannst.

Denke darüber nach, was dich an den Orten, an denen normalerweise Musik machst, ablenkt. Vielleicht kannst du nicht soviel Musik schreiben, wie du willst, weil du ein*e Mitbewohner*in hast, oder du hast kleine Kinder, die dich gerne auf Trapp halten.

Trips, die sich um die Musik drehen, sind der beste Weg für Musiker*innen, sich voll und ganz auf ihre Arbeit zu konzentrieren.

Je nachdem, wie deine Situation aussieht, hast du vielleicht nicht den Luxus, dir Räume, in denen du ohne Ablenkung Musik machen kannst, schaffen zu können.

Dieses Problem kannst du umgehen, indem du wohin reist, wo du Musik auf diese Weise machen kannst.

Einen Musik-Trip planen, der deinen Zielen und Ressourcen entspricht

Die meisten Musiker*innen können sich Übersee-Trips, um an ihrer Musik zu arbeiten, nicht leisten, doch es gibt haufenweise Optionen, die man in Betracht ziehen kann.

Statt ein Album in einem schicken New Yorker Hotelzimmer zu mischen, ist es für viele Musiker*innen realistischer, für eine Woche eine Hütte im Wald zu mieten.

Egal, welche Art von Musik-Trip du planst, er wird Geld kosten. Wenn man ein*e Musiker*in ohne Knete ist, wie setzt man ihn in die Tat um? Indem man ihn zur Priorität macht.

Im Jahr 2020 ist das absolut Beste, was Musiker*innen für ihre Karriere tun können, so viel großartige Musik zu machen und zu veröffentlichen wie möglich.

Im Jahr 2020 ist das absolut Beste, was Musiker*innen für ihre Karriere tun können, so viel großartige Musik zu machen und zu veröffentlichen wie möglich.

Falls du denkst, ein Trip kann dir dabei behilflich sein, dann solltest du Opfer bringen, um ihn möglich zu machen.

Denke einfach daran, dass viele neue Musiker*innen auf ihrer ersten Tour Geld verlieren, ohne neue Fans zu gewinnen.

Statt auf Tour zu gehen, lohnt es sich vielleicht mehr, das Geld in einen Trip zu investieren, auf dem du dich ganz aufs Schreiben und Aufnehmen konzentrieren kannst.

Das Gleiche gilt für Bands, die darüber nachdenken, Geld in die Vermarktung ihrer Musik zu investieren. Um einen produktiven Musik-Trip in die Tat umzusetzen, musst du eventuell Dinge ausschlagen, die deine Karriere voranbringen könnten.

Der Stellenwert von inspirierenden, ablenkungsfreien Orten, an denen du Musik machen kannst

Die meisten Musiker*innen können – und sollten – sich nicht auf Reisen verlassen, um tolle Musik zu machen.

Während inspirierende Trips extrem hilfreich sind, um neue Projekte anzukurbel und unfertige Projekte zu vollenden, sind die Orte, die du dir in deinem täglichen Leben schaffst, das, was deinen Prozess am meisten beeinflusst.

Falls dich die durchschnittlichen Bedingungen in deinem alltäglichen Leben davon abhalten, dein volles Potential auszuschöpfen, sind Trips, auf denen du dich voll und ganz auf die Musik konzentrierst, dann und wann hilfreich, jedoch keine Langzeitlösung.

Indem du dir zu Hause einen Ort schaffst, an dem du frei und inspiriert arbeiten kannst, kannst du die Inspiration von Reisen auch noch zu Hause ausschöpfen.

Unlimited mastering &amp; distribution, 1200 royalty-free samples, 30+ plugins and more! <a href="https://join.landr.com/landr-studio/?utm_campaign=acquisition_platform_en_us_studio-generic-new-blog-ad&amp;utm_medium=organic_post&amp;utm_source=blog&amp;utm_content=left-hand-generic-ad&amp;utm_term=general">Get everything LANDR has to offer with LANDR Studio.</a>

Unlimited mastering & distribution, 1200 royalty-free samples, 30+ plugins and more! Get everything LANDR has to offer with LANDR Studio.

Annika Wegerle

Annika liebt verquere Geschichten und schillernde Figuren. Sie schreibt über Musik und alles, was sie sonst in die Finger bekommt.

@Annika Wegerle

Verpasse keinen Post aus dem LANDR Blog

Neueste Beiträge