LANDR BLOG

DistributionMusik-Ausrüstung

Wie man auf Spotify und Apple Music verifiziert wird

Wie man auf Spotify und Apple Music verifiziert wird

Verifiziert zu werden, ist heute einfacher als jemals zuvor. Wir sagen dir, wie du’s machst!

Nachdem du jahrelang Tracks im Studio produziert und hier und dort immer mal wieder Entwürfe veröffentlicht hast, habe solltest du dich endlich dazu entscheiden, die Distribution deiner Musik selbst in die Hand zu nehmen.

Du hast deinen Track gemastert, die Informationen eingegeben und dein Cover hochgeladen. Du hast ihn eingereicht, er wurde überprüft und angenommen, und schon war er veröffentlicht! Plötzlich ist dein Track auf Spotify, iTunes, Apple Music, Deezer und anderen Plattformen.

Party!!

Gut. Und was nun? Wie gestaltest du dein Künstlerprofil? Du willst dein Foto ändern, deine Biografie bearbeiten und die Kontrolle darüber haben, wie du auf diesen Plattformen repräsentiert wirst. Das ist nicht ganz so einfach wie bei SoundCloud, wo du dich einfach nur einloggst, auf ‘Bearbeiten’ klickst und damit schon alles erledigt ist.

Es ist extrem wichtig, die Kontrolle über die Infos, die du online über dich zur Verfügung stellst, zu übernehmen. Das zeigt, dass du aktiv bist, deinen Fans Einblicke gewährst und dein Profil sich von anderen abhebt. So bietest du deinen Fans mehr als nur deine Musik.

Und wie stellst du’s an? Lass dich verifizieren!

Wenn du gerade erst deine Musik veröffentlicht hast, fragst du dich bestimmt, wie man das anstellt. Hier zeige ich dir, wie man auf Spotify und Apple Music verifiziert wird und somit die Kontrolle über seine Künstlerprofile im Web übernimmt.

Warum sollte man sich verifizieren lassen?

http://blog.landr.com/wp-content/uploads/2017/07/Verified-on-Spotify-and-Apple-Music-inpost2.png

Warum machen alle so einen Aufstand um die kleinen blauen Häkchen?

Das ‘Verifiziert’-Häkchen sagt etwas Wichtiges aus: Ich bin seriös, ich habe ein Gütesiegel, ich wurde von den Großen der Branche verifiziert und DAS IST MEINE MUSIK!

Lange Zeit war das Verifizierungsverfahren relativ unfair MusikerInnen gegenüber, die gerade erst am Anfang ihrer Karriere standen. Man brauchte viele Plays oder FollowerInnen, um zu beweisen, dass man des blauen Häkchens ‘würdig’ war. Und wir alle wissen, wie schwierig es ist, die ersten 250 Fans an Land zu ziehen…

Zum Glück hat sich das in letzter Zeit gewandelt. Spotify wurde bewusst, dass es etwas transparenter vorgehen muss und allen MusikerInnen die gleichen Werkzeuge für ihre Projekte zur Verfügung stellen sollte.

Wenn du verifiziert bist, verschafft dir das Zugang zu folgendem:

  • Du kannst dein Künstlerprofil bearbeiten, indem du dein Foto und andere Details veränderst
  • Du kannst dich mit deinen Fans in Verbindung setzen, indem du Playlists, Tourdaten oder Updates postest
  • Du erhältst Zugriff auf deine Statistiken und kannst somit sehen, wer wo deine Musik streamt
  • Da du so seriöser wirkst, erhöhst du damit deine Chancen, auf eine Playlist zu kommen

Hier erfährst du, was du tun musst, nachdem du deine Musik veröffentlichst hast (vor dem Release funktioniert es nicht!), um das blaue Häkchen zu erhalten:

Übernimm die Kontrolle über dein Künstlerprofil auf Spotify

http://blog.landr.com/wp-content/uploads/2017/07/Verified-on-Spotify-and-Apple-Music-inpost1.png

Gehe einfach zu Spotify for Artists und klicke auf ‘Get Access’.

Es kann etwas länger dauern, als dir im Moment der Vorfreude lieb ist (bis zu einer Woche). Sobald du verifiziert bist, kannst du auf dein Künstlerprofil zugreifen.

Was du machen kannst, wenn du auf Spotify verifiziert wurdest:

  • Dein Künstlerfoto aktualisieren
  • Einen ‘Artist’s Pick’ hinzufügen (z.B. deinen aktuellen Release)
  • Deinem Künstlerprofil eine Playlist, auf der du vertreten bist, hinzufügen
  • Dir die Statistiken ansehen: Plays, Länder und Städte, in denen deine Musik gespielt wurde, etc.

Verschaffe dir Zugriff auf dein Künstlerprofil auf Apple Music

http://blog.landr.com/wp-content/uploads/2017/07/Verified-on-Spotify-and-Apple-Music-inpost.png

Der ganze Prozess ist zwar etwas verwirrend, aber ich konnte einiges herausfinden, indem ich mich mit Apples Support-Team in Verbindung gesetzt habe.

Gehe zu Apple Music Connect (nicht zu verwechseln mit Connect oder iTunes Connect!), um dein Künstlerprofil bei Apple Music zu beantragen. Dann:

  1. Klicke auf ‘Sign up now’
  2. Klicke auf ‘Request Access’
  3. Melde dich mit deiner Apple-ID an
  4. Klicke oben links auf +
  5. Gib alle Informationen an und reiche den Antrag an.

Es kann bis zu einer Woche dauern, bis man verifiziert wird.

Was du machen kannst, wenn du auf Apple Music verifiziert wurdest:

  • Teile Musik, Videos, Fotos und Ideen mit deinen Fans
  • Teile deine bevorzugten Playlists, Alben, Musikvideos oder Songs von Apple Music mit deinen Fans

Auf Apple Music gilt als Fan, wer deine Musik gekauft oder sie seiner oder ihrer Mediathek hinzugefügt hat.

Jede/r kann die von dir bei Connect hochgeladenen Inhalte sehen und abspielen – selbst auf Apple Music für Android.

Als KünstlerIn brauchst du kein Abonnement für Apple Music, um auf deiner Seite zu posten. Du kannst jedoch nur von einem iPhone, iPad, iPod Touch (via der Apple Music App) oder Mac (via iTunes) posten.

Hier ist die Anleitung von Apple (leider nur auf Englisch verfügbar), die dir erklärt, wie du Inhalte für deine Fans auf Apple Music hochladen kannst.

Um die Künstlerbiografie auf deinem Apple Music Profil zu bearbeiten, kontaktiere AMG unter dieser E-Mail-Adresse: content.music@rovicorp.com

Häkchen? Abgehakt!

Glücklicherweise ist der Verifizierungsprozess mittlerweile uns allen zugänglich.

Das bedeutet, dass du, sofern du deine Musik veröffentlichst, auch Zugriff auf dein Künstlerprofil auf Spotify und Apple Music erhältst.

Dadurch kannst du dein Foto bearbeiten, deine bevorzugten Playlists posten und dich mit deiner Fangemeinde in Verbindung setzen.

Das blaue Häkchen ist das Gütesiegel, das dir mehr Seriosität verleiht – selbst wenn wir natürlich bereits wissen, dass du’s ernst meinst. Lass dich demnach noch heute verifizieren und hole das Beste aus deiner Distribution heraus!